Home Produkte Ball-Fitting Demo-Tage On Tour Media Kontakt  

PRESSEINFORMATION
20.01.2012

BRIDGESTONE Tourstage PHYZ-Eisen

Schlägerserie für den anspruchsvollen Golfer, der höchsten Spielkomfort für entspannte erfolgreiche Schläge schätzt. Die Eisen der Serie Tourstage PHYZ.

Regensburg — Bridgestone Golf stellt für 2012 die neue Generation seiner „Tourstage PHYZ“-Schläger vor. Charakteristisch ist ein ganzheitliches Design, das eine Schlägerleistung ergibt, die alle Sinne anspricht: Optik, Gefühl, Klang, Gefühl im Impact, Gefühl während des Schwungs.

Zielgruppe:
Golfspieler jeder Spielstärke, die erfahren und anspruchsvoll sind  und die sich einen möglichst hohen Schlagkomfort wünschen. Spieler, die geschmeidig schwingen, auf Länge aber nicht verzichten möchten. Aber auch Golfer, die feststellen, dass sie beginnen, mit ihren vorhandenden Schlägern Länge zu verlieren.

Das Fünf-Sinne-Konzept in den neuen „Tourstage PHYZ“-Eisen:

Aussehen: Neue Eisen mit patentierter Rillen-Anordnung
Komfort steht bei den neuen „Tourstage PHYZ“-Eisen an erster Stelle: Die seitlichen Begrenzungen des  Schlagflächenfeldes verlaufen nicht senkrecht zur Bodenlinie; vielmehr ist das ganze Rillenfeld leicht schräg nach hinten zur Hacke hin gekippt. Auf diese Weise wird vermieden, dass der Schläger beim Ansprechen unbeabsichtigt auf die Ferse gestellt und die Schlagfläche geschlossen wird. Diese optische Hilfestellung ist bei den längeren Eisen stärker ausgeprägt (3°) und nimmt zu den höheren Eisen hin progressiv ab. Bei den Wedges stehen die seitlichen Kanten des Schlagflächenfelds nur kaum wahrnehmbar um 1° schräg. Die Schlagfläche selbst ist vertrauenerweckend groß, der Schlägerhals hat ein Offset und die Sohle ist flach, was Vertrauen beim Aufsetzen vermittelt.  

Gefühl im Treffmoment und Klang:
Die „Tourstage PHYZ“-Eisen bestehen aus einem Stahlrahmen mit einem hochfesten Schlagflächeninsert. Diese Kombination ergibt eine hohe Energieübertragung auf den Ball. Besonderheit des Tourstage PHYZ ist der Schlagflächeneinsatz aus Maraging, der sich in L-Form bis in die Sohle hineinzieht. Wolframgewichte von 8,5 g an der Spitze und 4 g an der Ferse der breit ausgeformten Sohle erleichtern den Ballstart und haben geradere Schläge und weniger Längenverlust bei Off-Center-Schlägen zur Folge – ein wesentliches Komfortplus. Eine spezielle Metalllegierung sitzt darüber hinaus als dämpfender Einsatz in der Schlägerspitze. Auf diese Weise profitiert der Spieler von der dünnen harten Schlagfläche ohne den Nachteil möglicher Vibrationen. Das Insert optimiert Gefühl und Klang im Treffmoment.

Gefühlvolle Schläge an die Fahne:
Die Wedges der Serie (PW, PS und SW) verwenden einen weichen Stahl für gefühlvolle Schläge. Vor allem aber sind auf der Schlagfläche neben den üblichen Rillen noch kreisförmig Mikrorillen eingefräst, die die Oberflächen zusätzlich aufrauen und den Bällen mehr Backspin geben.

Schwunggefühl:
Geschmeidig schwingen und damit mehr Länge erzielen – das erlaubt der speziell für diesen Schlägersatz exklusiv entwickelte Grafitschaft PZ-2011 mit einem Gewicht von nur 51 g in R-Flex, 55 g in SR-Flex und 59 g in S-Flex. Daneben werden die „Tourstage PHYZ“-Eisen auch mit den leichten Stahlschäften NS PRO 900GH (S-Flex) und NS PRO 800GH (R-Flex) angeboten.


Gefühl beim Greifen:
Der „Dual-Feel“-Griff besteht aus einer festeren Innen- und einer weicheren Außenschicht. Dadurch liegt der Griff von Anfang an perfekt in der Hand: weder zu weich noch zu fest. Sicht-Markierungen in Ein-Inch-Abständen erleichtern es dem Spieler, den Schläger kürzer zu fassen, um mehr Kontrolle über den Schläger zu haben.

zurück zur Übersicht