Home Produkte Ball-Fitting Demo-Tage On Tour Media Kontakt  

PRESSEINFORMATION
10.03.2012

Bridgestones Tourbälle B330 auf neuem Leistungslevel.

Viermal Tourleistung für verschiedene Schwungprofile. Dual-Dimple-Technologie für stabilen Ballflug, weichere Kerne für ein angenehmes Feedback, neue Mantelschichten für wenig Spin bei langen Schlägen - ein Paket für noch mehr Leistung.

Bridgestone präsentiert zum Saisonstart 2012 seine beliebte „Tour B330-Serie“ mit neu überarbeiteten Modellen. Die grundlegende Neuerung bei allen vier Tourbällen ist Bridgestones eigene und geschützte Dual-Dimple-Technologie, die vor wenigen Monaten bereits für die Bälle der e-Serie eingeführt worden ist: Die Dual-Dimple-Technologie bewirkt einen steileren Steigflug beim Ballstart durch die tiefen Dimple und später einen längeren Gleitflug und einen flacheren Landewinkel mit längerem Ausrollen durch die flachen Dimple. Das Ergebnis ist eine überragende Flug-Effizienz mit mehr Flug- und Roll-Länge und mehr Wind- und Richtungsstabilität.

Darüber hinaus haben die Tourbälle für Spitzenspieler „Tour B330“ und „Tour B330-S“ eine weichere und dünnere Schale und einen größeren Kern erhalten, der beim „Tour B330“ auch noch etwas weicher ist als beim Vorgänger.

Die neuen Bälle für mittlere Schwunggeschwindigkeiten „Tour B330-RX“ und „Tour B330-RXS“ haben eine neue Mantelschicht für weniger Spin bei langen Schlägen erhalten. Beim „Tour B330-RX" ist das Dual-Dimple-Design darüber hinaus ein wenig flacher und sorgt für einen umso höheren Ballstartwinkel, während der „Tour B330-RXS“ eine etwas weichere Schale für extra Spin im kurzen Spiel hat.

 

Einteilung nach Schwunggeschwindigkeiten:

PRO - über 105 MPH
AMATEUR - unter 105 MPH

Zielgruppe „Tour B330“ und „Tour B330-S“:

Spieler mit hohen Schwunggeschwindigkeit
(über 105 mph / Driver)

Zielgruppe „Tour B330-RX“ und „Tour B330-RXS“:

Spieler mit normalen Schwunggeschwindigkeiten
(unter 105 mph / Driver)

 


 

Die Neuerungen nach Modellen:


 

 Tour B330 - NEU: 

  • Dual-Dimple-Design für eine bessere Aerodynamik und mehr Windstabilität

- Weniger Luftwiderstand; wind- und richtungsstabile Flugkurve

- Schneller, steilerer Ballstart; hohe und tragende Flugkurve mit mehr Carry-Länge

  • Um 6% weichere und dünnere Schale*

- Mehr Kontrolle im kurzen Spiel, ohne Einbuße an Geschwindigkeit

- Mehr Spin im kurzen Spiel

  • Weichere Kernkompression

- Weniger Spin bei Schlägen mit dem Driver und weicheres Schlaggefühl

  • Größerer Kern

- Höhere Startgeschwindigkeit für mehr Länge

*Gegenüber dem 2010er Modell


  

 

Tour B330-S - NEU:

  • Dual-Dimple-Design für eine bessere Aerodynamik und mehr Windstabilität

- Weniger Luftwiderstand; wind- und richtungsstabile Flugkurve

- Schneller, steilerer Ballstart; hohe und tragende Flugkurve mit mehr Carry-Länge

  • Um 13% weichere und dünnere Schale*

- Deutlich mehr Kontrolle im kurzen Spiel, ohne Einbuße an Geschwindigkeit

- Deutlich mehr Spin im kurzen Spiel

  • Größerer Kern

- Höhere Startgeschwindigkeit für mehr Länge

*Der neue „Tour B330-S“ hat die mit Abstand weichste Schale aller „Tour B330“-Modelle

 

Sowohl der „Tour B330“ als auch der „Tour B330-S“ sind 4-Piece-Bälle (vierschichtiger Aufbau) mit folgenden generellen Merkmalen:

  • Kern mit graduell zunehmender Kompression für maximale Beschleunigung
  • Dual-Mantelschicht für reduzierten Spin und hohen Ballstart bei vollen Schlägen im langen Spiel
  • Tourerprobte Urethanschale, bzw. extra softe Urethanschale („Tour B330-S“) für gute Kontrollierbarkeit im kurzen Spiel

 


 

 

 

Tour B330-RX - NEU:

  • Dual-Dimple-Design für eine bessere Aerodynamik

- Weniger Widerstand und eine konstantere, die Luft durchschneidende wind- und richtungsstabile Flugkurve

- Verbesserter steilerer Ballstart bringt den Ball schnell auf eine hohe und tragende Flugkurve für mehr Carry-Länge.

  • Neue Mantelschicht

- Reduziert den Spin bei Drives für einen konstanteren, die Luft durchschneidenden Ballflug

  • Höhere Flugkurve

- Beim „Tour B330-RX“ sind die Dimple insgesamt noch etwas flacher. Durch die leicht modifizierten Dimple erhält er mehr Auftrieb für eine hohe tragende Flugkurve. Fliegt insgesamt etwas höher als das 2010er Modell.


Erhältlich auch in Gelb.



Tour B330-RXS - NEU:

  • Dual-Dimple-Design für eine bessere Aerodynamik

- Weniger Widerstand und eine konstantere, die Luft durchschneidende wind- und richtungsstabile Flugkurve

- Verbesserter steilerer Ballstart bringt den Ball schnell auf eine hohe und tragende Flugkurve für mehr Carry-Länge.

  • Neue Mantelschicht

- Reduziert den Spin bei Drives für einen konstanteren, die Luft durchschneidenden Ballflug

  • Etwas festerer Kern

- Beim „Tour B330-RXS“ ist der Kern minimal fester wodurch gegenüber dem 2010er Modell die Startgeschwindigkeit ein wenig höher ist.

 

Sowohl der „Tour B330-RX“ als auch der „Tour B330-RXS“ sind 3-Piece-Bälle (dreischichtiger Aufbau) für Spieler mit Schwunggeschwindigkeiten unter 105 mph (Driver). Der „Tour B330-RX“ wendet sich an Spieler, die ein Maximum an Länge und Genauigkeit erzielen wollen, der „Tour B330-RXS“ wendet sich an Spieler, die zusätzlich maximalen Spin wünschen.

 Generelle Merkmale:

  • Kern mit graduell zunehmender Kompression für mehr Geschwindigkeit und Länge
  • Überarbeitete Mantelschicht für weniger Spin im langen Spiel und mehr Richtungsgenauigkeit
  • Tourerprobte Urethanschale, bzw. extra softe Urethanschale („Tour B330-RXS“) für gute Kontrollierbarkeit im kurzen Spiel

 


 

"BRIDGE THE GAP" – mit diesem Wortspiel wirbt BRIDGESTONE GOLF im englischsprachigen Raum für seine neuen Tourbälle. Gemeint ist: Überbrücken Sie die Lücke zwischen Ihrem Golfspiel und dem Spiel der Professionals mit dem Ball, der für Ihr Spiel die beste Leistung bringt. Daher bietet BRIDGESTONE GOLF vier Modelle an, zwei für Spieler, die auf Tour-Level schwingen und zwei für Spieler mit normal schneller Amateurschwunggeschwindigkeit („Tour B330-RX“ und „Tour B330-RXS“). Der „Tour B330-RX“ und „Tour B330-RXS“ entwickeln die Geschwindigkeit, die der Spieler nicht generiert und überbrücken so die „Geschwindigkeitslücke“ und die „Distanzlücke“.

 Machen Sie die Probe und testen Sie die verschiedene Golfbälle beim nächsten Ballfitting in Ihrer Nähe!

 

zurück zur Übersicht