Home Produkte Ball-Fitting Demo-Tage On Tour Media Kontakt  
03. Feb. 2016

3-2-1 BLASTOFF!! Brandt Snedeker gewinnt Farmers Insurance Open!

Brandt Snedeker und Bridgestones neuer JGR-Driver und B330-Ball bewiesen Bestleistung unter härtesten Bedingungen

Es war einer der nervenaufreibendsten Montage in seinem Leben – Brandt Snedeker war zum Nichtstun verdammt, machte nicht einen Schlag und doch unterschrieb er bei der Farmers Insurance Open 2016 eine der bemerkenswertesten Finalrunden in der Geschichte der PGA Tour. Während Sneds im Clubhaus saß, beendeten die Führenden erst am Montag das Turnier. Würde die 69 vom Sonntag und -6 als Gesamtscore für einen zweiten Sieg des Turniers, nach 2012, reichen? Vor der Finalrunde hatte Snedeker einen Rückstand von 6 Schlägen auf die Führenden gehabt. Als er am Sonntagabend im Clubhaus ankam, lag er nur mehr einen Schlag zurück. Tropensturmartige Winde sowohl am Sonntag als auch am Montag verbliesen die Scores der anderen: Die Durchschnittsschlagzahl in der 4. Runde lag schließlich bei 77,9 – es wurden die höchsten Scores in einem Nicht-Major seit 1983 gespielt.

Die vierte Runde war ein echter Test für alle. Snedeker lieferte eine fantastische Leistung unter härtesten Bedingungen ab. Seine 69 vom Sonntag war in Relation zum Rest des Feldes seine beste Runde überhaupt –8,9 Schläge besser als im Durchschnitt gespielt wurde.

Brandt Snedekers Bridgestone-Equipment

• Golfball: neuer 2016 TOUR B330
• Driver: neuer JGR mit F.A.S.T.
• Eisen J15 CB (4-PW)
• Wedges J15 Forged (52 und 56 Grad)

"Es war, als würde ich einen U.S. Open-Platz bei British Open-Wetter spielen“, sagte Snedeker hinterher. „So etwas habe ich noch nie erlebt. Ich habe dieses Jahr den JGR-Driver und die neuen B330 in mein Bag getan und die Ergebnisse sprechen für sich. Seit ich sie spiele, habe ich einen 3., darauf einen 2. Platz und jetzt den Sieg eingefahren. Das ist kaum zu glauben, und es zeigt, wie gut die neuen Sachen sind und wie wohl ich mich damit fühle."

Zahlen: In drei Starts 2016 belegte Snedeker die Plätze 3, 2, 1. Sein Sieg bringt ihm ein Preisgeld von 1,17 Mio. USD und aktuell Rang 2 in der jungen FedEx-Cup-Wertung.